Gardasee-Infos

Verfügbarkeit prüfen

DER GARADASEE - LAGO di GARDA - BENACUS

So vielfältig wie die Namen ist auch der Gardasee...

Brückentage für einen Kurztrip in das Wellnesshotel Villa Luisa am Gardasee nutzenDer Gardasee ist der größte der italienischen Seen und ist seit jeher bei den Gästen wegen der schönen Strände und der wunderbaren Landschaft beliebt.Infos rund um den Gardasee, Ausflüge und mehr. Gerne organisieren wir Ihnen Ihren Wellnessaufenthalt am Gardasee Vom Norden bis zum Süden reihen sich an den Gardaseeufern bezaubernde Ortschaften mit fantastischen Landschaftsbildern aneinander. Riva del Garda, Torbole und der Lido von Arco am Garda Trentino im Norden sind – neben Malcesine – Segel- und Surfparadiese.

Hier beginnt auch die Riviera degli Olivi, die „Ölbaumriviera”, die sich mit malerischen Buchten, hübschen Dörfern und alten Burgen mehr als 50 Kilometer lang bis in den süden nach Peschiera del Garda zieht. Der Gardasee ist eingebettet in eine abwechslungsreiche Landschaft. Im Norden des Sees steigen Berge bis zu 2000 Metern auf. Der Süden hingegen liegt in einer Ebene. Wo im Norden die Windsurfer und Radfahrer aktiv sind, ist der Süden perfekt für Familien und Badegäste, sowie für Erkundungstouren. Das milde Klima des Gardasees begünstigt die üppige Natur mit Palmen, Oleander, Orangen- und Zitronenbäumen, Weinstöcken, Olivenbäumen und vielen andere Pflanzen. Weinberge und Olivenhaine dominieren die Landschaft am süd-östlichen Gardasee, wo ein ausgezeichneter Wein und sehr gutes Olivenöl hergestellt wird.

Die Lage des Golf & Wellness-Hotels am Gardasee

Das Villa Luisa Golf & Wellness SPA Resort  liegt in San Felice del Benaco. San Felice ist ca. 35 km von Brescia entfernt und liegt an der Westküste des Gardasees, der früher als BENACUS oder Benaco bekannt war und grenzt im Süden an Manerba, im Norden an Salò, und im  Westen an Puegnago an. Das Gebiet erstreckt sich über drei kleine Ortsteile, San Felice, Portese und Cisano; und ist auf einer durch Moränen entstandenen Landzunge gelegen, zwischen dem Golf von Manerba und dem Golf von Salò, und den  Bergen Croce, Campagnolo und St. Caterina. Zur Gemeinde San Felice gehört auch die die Isola del Garda, welche sich im Besitz der adligen Famile Boghese  Cavazza befindet.

Gemeindekirche
Erbaut zwischen 1740 und 1781 von Antonio Corbellini, im Barock-Stil und SS. Felice, Adauto und Flavia gewidmet. Besonders hervorzuheben ist die Pala del Romanino des XVI Jahrhunderts, die Fresken von Carlo Innocenzo Carloni und Giosuè Scotti von 1760, und Christi Geburt von Zenon Veronese in der Sakristei.

Wallfahrtskirche Carmine
Die Carmel Kirche, des fünfzehnten Jahrhunderts, ist der Madonna del Carmine gewidmet. 

Das stattliche Haus ist charakteristisch für das letzte Stadium der gotisch- lombardischen Architektur, in ihrer einfachen Form: “rustikal”, streng an die romanische Tradition gebunden.

Der Haupteingang ist ein Spitzbogenportal, mit einer zentralen Rosette und zwei seitlichen Fenstern. Sie wurde zwischen 1954 und ’59 architektonisch restauriert und ab 1963 die Malereien.

Der Bau der Santa Maria del Carmine wurde an der Stelle einer kleinen Kapelle mit der Unterstützung von Ludovico II Gonzaga und seinem Sohn Kardinal Francesco im Jahre 1460 begonnen. Die Einweihung fand im Jahre 1482 statt, obwohl sie bereits seit 1452 in Betrieb war.

Heute ist sie das Ziel vieler Pilger aus der ganzen Welt. Am vierten Juli Wochenende, wird die Statue der Madonna von Karmel, am Samstag, in einer feierlicher Prozession von der Wallfahrtskirche zur Pfarrkirche von San Felice gebrach und; am nächsten Tag, Sonntag, wird die Statue feierlich durch das mit Blumen und Girlanden geschmückte Dorf wieder in die Wallfahrtskirche zurückgebracht.

Palazzo Rotingo

Ist heute der Sitz der Gemeinde von San Felice in der Via XX Settembre Hausnummer 11. Er wurde im siebzehnten Jahrhundert erbaut und wurde seitdem mehrmals umgebaut.

Er ist das Geburthaus des Bildhauers Angelo Zanelli.

Ex Monte di Pietà; heute Gemeindehaus aus dem XVII Jahrhundert Der Monte di Pietà wurde im Jahr 1593 von Giacomo Pace gegründet, welcher die Absicht hatte, dass alle Armen, unabhängig von welchem Land, sich hier ohne Bezahlung stärken könnten und unterstützt werden.

Der Sacro Monte war in der Gegend von Brescia bekannt und von allen geschätzt, im Jahr 1705 grausam von den Franzosen geplündert.

Das Gebäude wurde komplett im Stil wie es sich zwischen 1665 und 1670 befand, renoviert. Es wurde im venezianischen Stil errichtet, ein elegantes Gebäude mit Innenhof bestehend aus fünf Arkaden auf viereckigen rustikalen Säulen. Im Innern residierte die Regierung der Gemeinde, heute ist es Sitz des Informationsbüros und eines Ausstellungsraumes, wo man viele Ausstellungen von aktuellen Künstlern besichtigen kann

Am anderen Ufer des Sees auf der veroneser Seite finden Sie Vergnügungsparks für jeden Geschmack. 

Als bekannte Attraktionen für Gäste aus aller Welt gibt es : Gardaland, Caneva Movie Studios, Parco Giardino Sigurtà, Parco Zoo Safari. Sirmione zählt zu den bekanntesten Attraktionen des südlichen Sees, es befindet sich auf einer Landzunge ungefähr 30 Minuten vom Hotel entfernt und ist außerdem bekannt für seine Thermen.

Verona mit seinem bekannten Amphietheater ist eine Attraktionen der besonderen Art. Genießen Sie hier in lauen Sommernächten, open Air, bekannte Opern italiensicher Komponisten auf den von der Sonne aufgewärmten Stufen.

Die schönsten Orte am Gardasee:

Scroll to Top