Gardasee

Verfügbarkeit prüfen

DER GARDASEE und seine malerischen ORTE

"La Dolce Vita" - "Das süße Leben" - erleben Sie es selbst am Lago di Garda

Der Gardasee zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen im Norden Italiens. Dank seiner Lage bietet er abwechslungsreiche Regionen und Orte.

Rund um den See finden Sie unzählige schöne Dörfer und Gemeinden mit verwinkelten Gassen, kleinen aber feinen Geschäften und Restaurants.
Malerisch und liebevoll, gewachsen über Jahrhunderte, präsentieren sich die Städtchen den Touristen mit Ihrem unwiederstehlichem Charme.

Im Norden fjordähnlich eingekesselt in die hohen Berge der Brescianer Alpen sowie des Monte Baldo und der Gipfel des Garda Trentino bietet der Gardasee traumhafte Pfade zum Wandern oder Mountainbiken. Die durch diese geografische Position entstehenden Winde lassen den nördlichen Teil des Lago di Garda zum Paradies für Wassersportler werden. Orte wie Tremonsine, Limone, Riva, Torbole oder Malcesine sind daher bei den Outdoor-Aktivsportlern sehr beliebt.

Nach Süden hin verläuft der See in eine malerische Hügellandschaft mit vielen Olivenhainen und international bekannten Weinanbaugebieten. Die Seeufer werden breiter, das Wasser wärmer und die vielen Zypressen, Palmen und Oleander stehen für das einzigartige italienische Flair, das der Gardasee seinen Gästen verspricht. Nicht umsonst finden sich hier herrschaftliche Villen mit traumhaften Gartenanlagen sowie romantische Fischerdörfer mit ihren kleinen Häfen.

Von Toscolano Maderno über Gardone, Salò in unser wunderschönes San Felice del Benaco und weiter südlich bis nach Sirmione und Peschiera del Garda sowie nach Lazise und Bardolino. Jeder Ort ist auf seine ganz eigene Weise wunderschön.

Ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zeigen wir Ihnen hier eine Auswahl an Orten, die Sie unbedingt  gesehen haben sollten, wenn Sie Urlaub am Gardasee machen.

 

Hier eine Auflistung der schönsten Orte am Gardasee:

Bardolino
Einst auf den Namen der Prinzessin Bardali bzw. Pardali zurückzuführen, liegt die Gemeinde Bardolino entlang der Olivenküste des Gardasees. International ist dieser Ort auch für seine exklusiven Weine bekannt, deren Weingüter zumeist seit Jahrhunderten in Familientradition geführt werden. Die Kellereien bieten Weinproben mit kulinarischen Spezialitäten an und lassen Sie in die Faszination des Weinanbaus und der Herstellung des feinen Rebensaftes eintauchen.

Im Museo dell´olio in Cisano können Besucher die Geschichte und viel Wissenswertes über die Produktion des weltweit bekannten Olivenöls lernen.

Das idyllisch gelegene ehemalige Fischerdorf hat sich in den letzten Jahren zu einem bei Touristen bekannten Urlaubsort mit tollen Aktiv- und Unterhaltungsangeboten sowie mit angesagten Restaurants und Nachtlokalen gemausert.

Brenzone sul Garda
In der Gemeinde Brenzone findet das Leben noch etwas ruhiger und ursprünglicher statt. Besucher werden eingeladen, durch die kleinen Gässchen zu spazieren und in kleinen Fischrestaurants am Hafen in gemütlicher Atmosphäre Spezialitäten der Region zu kosten.

Die Olivenhaine laden zu herrlichen Wanderungen in die weiter oben gelegenen Dörfchen Brenzones ein.

Von dort bieten sich für Aktivurlauber Ausflüge durch die unberührte Natur der nächsten Umgebung bis auf den Gipfel des Monte Baldo an.

Campione del Garda
Als einziger Gemeindeteil Tremosines liegt Campione del Garda auf einer kleinen Landzuge direkt am See und ist nur Per Schiff oder durch einen Tunnel erreichbar.

Der ehemalige Industrieort hat sich seit Schließung der letzten Fabrikanlage und dank der guten Windverhältnisse zu einem Hot-Spot für alle Wassersportler entwickelt.
Segler, Surfer und Kite-Surfer tummeln sich vor den Steilküsten von Tremonsine auf dem Wasser, es gibt neue Wassersportschulen und Badeurlauber kommen gerne hierher und nutzen den großen Badestrand.

Desenzano del Garda
Im Süden des Gardasees, westlich von Sirmione, liegt Desenzano del Garda. Historisch war die größte Stadt am See eines der wichtigsten Handelszentren in Oberitalien und die schön restaurierten Handelshäuser zeugen von dieser Zeit.
Bis heute ist Desenzano del Garda ein wichtiger Knotenpunkt für Bahnreisende zwischen Venedig und Mailand. Hier sind die höheren Schulen angesiedelt, der Ort ist Bischofssitz und besitzt ein Industrie- und Gewerbegebiet.
Neben einem großen Yachthafen bietet der Ort eine schöne Seepromenade mit Cafe´s, Restaurants und Geschäften. Im Zentrum herrscht von Frühjahr bis Herbst ein reges Treiben und auch wenn Desenzano bekannt für sein pulsierendes Nachtleben mit vielen Clubs und Diskotheken ist, so hat die Stadt auch romantischem Charme.

Enge Gassen und herrliche Plätze, kleine Bars und Geschäfte laden zum Flanieren und Bummeln ein, vor allem am Dienstag, wenn der Markt geöffnet ist.

Interessante Sehenswürdigkeiten sind neben dem alten Hafen und dem Dom das archäologische Museum „Museo Civico Archeologico“, welches Ausgrabungen und Fundstücke aus fast allen Epochen ausstellt.

Garda
Garda, einer der bekanntesten Orte des Gardasees, liegt im Südosten und bietet aufgrund des milden Klimas eine hervorragende Landschaft mit Olivenbäumen, Zypressen und Pinien.

Nach einem Bummel durch die kleinen Gassen der Altstadt laden entlang der Promenade viele Cafe´s und Restaurants zum Verweilen und Genießen ein. Die Bucht ermöglicht einen optimalen Seeblick und die Sicht auf wunderschöne Sonnenuntergänge.

Garda bietet neben einem Hafen auch Strände und tolle Freizeitaktivitäten an, so dass dieser Ort gerne von Alt und Jung gleichermaßen besucht wird.

Gargnano
Aus 13 kleinen Orten besteht Gargnano, eine Gemeinde, die sich vom Gardasee bis in die Berge hinaufzieht.
Bis heute wurde die Gemeinde vom Massentourismus verschont und bietet seinen Besuchern herrschaftliche Villen, Kirchen und Kapellen sowie die bekannten Zitronengewächshäuser.

Im Hauptort laden die verwinkelten Gassen mit ihren bunten Häusern zum Bummeln und in den Restaurants und Bars zum Verweilen ein.

Für Aktive ist die Gemeinde Gargnano ein idealer Startpunkt für Ausflugsziele des herrlichen Nationalparks „Alto Garda Bresciano” in den Bergen. Und unter Wassersportlern ist die Gemeinde für die jährlich im September stattfindende Segelregatta „Centomiglia” weltweit bekannt.

Lazise
Südöstlich des Gardasses liegt der idyllische Ort Lazise, bekannt u.a. für seine sechstürmige Skalierburg.

Die autofreie historische Altstadt lädt zum Bummeln durch die zauberhaften Gassen mit vielen kleinen Cafés, Geschäften und Restaurants. 

Ein Spaziergang auf der Promenade entlang des Hafenbeckens ist ein Muss für jeden Besucher.

Liebhaber eines guten Tropfen Weins und kulinarischer Spezialitäten sollten einen Abstecher auf die Weinstraße machen, die im Hinterland vorbeizieht.

Limone
Am westlichen Ufer des Gardasees in der Provinz Brescia liegt Limone sul Garda. Bekannt für seine umliegenden Zitronenhaine zieht dieses ehemalige Fischerdorf zur Saison tausende Besucher täglich an. Limone liegt heute auf der Grenze zwischen Brescia und Trentino.

Die historische Altstadt ist verkehrsfrei und die Fußgängerzone mündet in eine breite Uferpromenade mit vielen kleinen Cafés und Restaurants.

Bummeln auch Sie durch die engen Gassen mit den vielen kleinen Geschäften und Boutiquen und machen Sie einen Abstecher in die Zitronengärten der Limonaia.

Malcesine
Oft auch als „Perle des Gardasees” bezeichnet, liegt Malcesine am östlichen Ufer des Sees direkt am Fuße des Monte Baldo.

Geprägt durch seine mächtige Skalierburg lädt dieser beliebte Ferienort seine Besucher zu herrlichen Spaziergängen durch die schmalen Gassen der Altstadt ein. Bummeln Sie durch die kleinen Geschäfte und Cafés und genießen Sie herrliche kulinarische Spezialitäten in den örtlichen Restaurants an der Promenade.

Aktivurlauber kommen hier auf Ihre Kosten: Mit dem Mountainbike oder zu Fuß hinauf auf den Monte Baldo (es geht aber auch per Seilbahn hoch hinaus) bietet sich ein unvergleichlicher Blick über den gesamten See und die angrenzenden Bergketten.

Bei entsprechendem Wind sind Windsurfer, Kitesurfer oder Segler auf dem See unterwegs und schöne Badestellen bieten Badegästen an den Stränden einen Liegeplatz.

Peschiera del Garda
Süd-östlich an den flachen Ufern des Gardasees liegt diese historisch schöne Ortschaft am Mincio, dem einzigen Ablauf.

Auf eine lange Geschichte kann der Ort Peschiera del Garda zurück blicken, denn erste Ansiedlungen wurden hier bereits aus der Bronzezeit entdeckt. Während der römischen Epoche wurde dieser Ort zu einem wichtigen Mittelpunkt für Handelnde und Reisende und behält sich dieses wichtige Merkmal bis heute bei. Schließlich liegt hier neben Desenzano der einzige Bahnhof am Gardasse und ist für viele Bahnreisende eine bedeutende Haltestelle für die Strecke zwischen Mailand und Venedig.

Die historische Altstadt mit der altertümlichen Festungsanlage wird von vielen kleinen Kanälen umgeben und lädt zu einem Bummel in die kleinen Geschäfte und Bars der Gassen ein. Bekannt für seine gute Bademöglichkeiten zwischen Peschiera und Sirmione bietet der Ort den populären Freizeitpark „Gardaland” in unmittelbarer Nähe sowie tolle Ausflugsziele ins kleine benachbarte Castelnuovo del Garda zu den Moränenhügeln mit Weinbergen, Olivenhainen, Zypressen und traditionellen Bauernhäusern bzw. Wanderungen am schönen Fluss Mincio.

Riva del Garda
Das im Norden des Gardasees gelegene Riva del Garda war schon in der Antike bekannt für seine Nautiker-Schule. Seit dem 19. Jahrhundert hat sich Riva del Garda zum Kurort gemausert und beherbergte schon so manche berühmte Persönlichkeit wie Franz Kafka, Friedrich Nietzsche, Thomas Mann oder Rainer Maria Rilke, die sich vom kulturellen Reichtum der Ortschaft inspirieren ließen.

Die bezaubernde Altstadt bietet neben Cafe´s und Restaurants, hübsche Geschäfte und Promenaden, die zum Bummeln und Uferspaziergänge einladen.
Das Wahrzeichen von Riva del Garda ist zweifelsohne der „Torre Apponale“, ein aus dem 14. Jahrhundert stammender Stadtturm, der mit drei mächtigen Toren von der Größe der damaligen Verteidigungsanlage zeugt.
Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Skaliger-Festung „Rocca“ an der Uferpromenade, die bis heute das Stadtmuseum mit archäologischen Fundstücken, Gemälden und wissenschaftlichen Exponaten beherbergt.
Die achteckige „Chiesa dell´Inviolata“ bietet Besuchern einen prunkvollen Innenraum mit herrlichen Stuckarbeiten, Malereien und religiösen Fresken.
Dank der häufigen Seewinde sind hier vor allem Wassersportler wie Surfer, Kitesurfer oder Segler von Frühling bis in den Spätherbst anzutreffen.

Rovereto
Die Stadt Rovereto ist seit vielen Jahrhunderten das nördliche Tor des Gardasees. Geprägt aus der venezianischen Zeit kann man noch heute Bauten dieser Epoche im Zentrum erkennen.

Die Verbindung von Geschichte mit Zukunft ist in Rovereto unübersehbar, so finden sich architektonische Mischungen italienischer Palazzi mit österreichischer Baukunst.

Die Stadt für seine Künstler der modernen Kunst wie z.B. Fortunato Depero bekannt und zieht Besucher aus aller Welt zu seinen Kunst- und Kulturveranstaltungen an.

Sirmione
Im Süden des Gardasees liegt auf einer 4km langen Halbinsel in den See hinein das schöne Städtchen Sirmione.

Seit Jahrhunderten für seine schwefelhaltigen Quellen bekannt, kamen schon die alten Römer zum Kururlaub hierher. 

Ein weiters Wahrzeichen der Stadt ist die 1250 erbaute Skaliger Wasserburg mit ihren Türmen, Zugbrücken und Mauern, die am äußersten Ende der Halbinsel liegt.

Ein Besuch dieses historischen Bauwerks lohnt sich und vom Hauptturm bietet sich ein herrlicher Blick über den See und den befestigten Hafen.

In der verkehrsfreien Altstadt findet man in der Hauptstraße „Corso Vittorio Emanuele“ kleine Geschäfte und Boutiquen sowie Bars und herrliche Restaurants, die zum Verweilen und köstlich Speisen einladen.
In den engen Gassen herrscht das ganze Jahr über ein reges Treiben, etwas ruhiger wird es bei einem Spaziergang durch Olivenhaine bis zu den Grotten des Catull oder zur kleinen und historischen Kirche San Pietro in Mavino.


Weitere Sehenswürdigkeiten in Sirmione sind die Kalkterrassen, die am äußersten Rand der Halbinsel das Wasser in ein helles Türkis verwandeln.


Unser Hotel mit Spa am Gardasee ist der perfekte Ausgangspunkt für Erkundungen um den See. Entdecken Sie unsere reizvollen Pauschalen, die je nachdem im Zeichen von Wellnessurlaub, Golfreisen oder Kulinarik am Gardasee stehen.

Scroll to Top